This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Sprachliche Interaktion in schulischen Elterngesprächen (Workshop)

DateFriday, 18th October 2013
Locationsiehe Programm (unten)

veranstalter: Stefan Hauser (Zug), Vera Mundwiler (Basel)
ansprechpartner: Vera Mundwiler
email: vera.mundwiler@unibas.ch
web:
institution: HPSL
language: Englisch
location institution: Basel
date_raw: 18.10./19.10.2013
date_sort: 18.10.2013, 00:00:00

Workshop:

Sprachliche Interaktion in schulischen Elterngesprächen

Universität Basel, Freitag, 18. & Samstag, 19. Oktober
2013

 

In diesem Workshop
wird ein spezifischer (inter-)institutioneller Gesprächstyp, nämlich schulische
Elterngespräche, aufgriffen und vertieft diskutiert. Im deutschen Sprachraum,
aber auch im angelsächsischen Raum, wurde dieser Gesprächstyp in der Forschung
lange vernachlässigt, obwohl die Wichtigkeit für die Praxis, beispielsweise für
die Ausbildung von LehrerInnen nicht zu leugnen ist. Zwar gibt es zu diesem
Gesprächstyp inzwischen viel pädagogische Literatur mit Ratgebercharakter, was
hingegen nach wie vor weitgehend fehlt, sind empirisch fundierte
gesprächsanalytische Studien. Wie verschiedene laufende Projekte zeigen, ist
dies ein Forschungsdesiderat, dem wir mit diesem Workshop Rechnung tragen
wollen. Die Referierenden wurden eingeladen, um theoriegeleitet empirische
Befunde zur Diskussion zu stellen, methodologische Probleme zu reflektieren und
zur theoretischen Weiterentwicklung verschiedener aktueller Fragen in den
Bereichen institutionelle Kommunikation, Mehrsprachigkeit in schulischen
Kontexten, interkulturelle Pragmatik, Gesprächsmoderation und
Konfliktmanagement beizutragen.

Der Workshop bietet
ein vielfältiges Angebot für interessierte Doktorierende und fortgeschrittene
Studierende, die sich mit Gesprächslinguistik, Mehrsprachigkeit und
Interkultureller Kommunikation im Allgemeinen beschäftigen, oder die sich
beispielsweise speziell für Gesprächsmoderation, Adressierung in
Gruppengesprächen oder Beratungshandeln interessieren.

Anmeldung bis zum 13. Oktober 2013 bei Vera Mundwiler (vera.mundwiler@unibas.ch).

Bitte zusätzlich angeben, ob die Teilnahme am
Abendessen gewünscht ist, damit genügend Plätze reserviert werden können.

Programm

Freitag, 18. Oktober 2013

Raum 4
des Deutschen Seminars, Nadelberg 4, 4051 Basel

14:00

Vorstellung und
Einführung

14:15

Helga Kotthoff
(Albert-Ludwigs-Universität Freiburg): Positionsverhandlungen
in schulischen Sprechstunden zwischen Konsens und Dissens
(Vortrag)

15:15

Kaffeepause

15:45

Rosalie Förster
(Universität Gent): (Selbst)-Referenzen
und -Repräsentationen in Elterngesprächen
(Datensitzung)

17:15

Lars Wegner
(Universität Münster): Beratungshandeln
in Elternsprechtagsgesprächen
(Datensitzung) 

ab 19:30 Uhr
Abendessen im Restaurant Restaurant Manger & Boire, Gerbergasse 81, 4001
Basel

 

Samstag, 19. Oktober 2013

Raum 3 des
Deutschen Seminars, Nadelberg 4, 4051 Basel

09:00

Almut Zwengel (Hochschule
Fulda): Wer hat was zu sagen? Gespräche zwischen Lehrer/innen
und migrierten Müttern, die von Kindern gedolmetscht werden
(Vortrag)

10:00

Kaffeepause

10:30

Ioulia
Grigorieva (Universität Hildesheim): Anwesenheit
des Kindes bei Elternsprechtagen als Sonderfall der Verhandlung von
Mehrsprachigkeit
(Datensitzung)

12:00

Mittagspause

13:30

Vera Mundwiler
(Universität Basel): Adressierung und
Rollenaushandlung in triadisch organisierten Eltern-LehrerInnen-Gesprächen

(Datensitzung)

15:00

Stefan Hauser
(Pädagogische Hochschule Zug): Wenn
SchülerInnen ihre eigenen Übertrittsgespräche moderieren
(Vortrag)

16:00

Abschluss

 

Anfahrt

Universität Basel,
Deutsches Seminar, Nadelberg 4, CH-4051 Basel

ab Basel Bahnhof SBB,
Fahrtdauer ca. 6 Min.:  

Tram 8 (in
Richtung Kleinhüningen) oder Tram 11 (in Richtung St. Louis Grenze) bis
Haltestelle „Marktplatz“, dann von A
nach B
gemäss Karte (abbiegen in die Sattelgasse, dann das steile, schmale Imbergässlein
hoch bis zum Nadelberg, dort rechts in den Nadelberg abbiegen; das Deutsche
Seminar (B) befindet sich auf der linken Seite).

ab Basel Badischer Bahnhof (Deutscher
Bahnhof der DB), Fahrtdauer ca. 8 Min.:

Tram 6 (in
Richtung Allschwil) bis Haltestelle „Marktplatz“, dann wie oben beschrieben.

ab Tellplatz (Nähe Hostel
BaselBackPack), Fahrtdauer ca. 10 Min.:

Tram 16 (in Richtung Schifflände) bis Haltestelle „Marktplatz“, dann wie
oben beschrieben.

 

Hotels

Allgemeine
Informationen sowie Hotelbuchungen unter http://www.basel.com/de.

Bei
Übernachtung in einem Hotel/Hostel in Basel ist jeweils ein Mobility Ticket für den gesamten
Aufenthalt inklusive (am Anreisetag reicht die Hotelbestätigung) und ermöglicht
die kostenlose Benützung des öffentlichen Verkehrs, vgl. dazu Informationen
unter http://www.basel.com/de/mobility-ticket.

Tipp (in der Nähe des Bahnhofs SBB bzw.
Tramhaltestelle „Tellplatz“): 

BaselBackPack – urban hostel culture

Einzelzimmer CHF 79 (ca. EUR 65)

Buchung direkt unter http://www.baselbackpack.com/de

 

Hotels in Gehdistanz der Universität (in der Nähe
des Spalentors):

Hotel Rochat

Einzelzimmer ab CHF 115 (ca. EUR 93)

Buchung unter http://www.hotelrochat.ch oder http://www.booking.com

Hotel
Spalentor

Einzelzimmer ab CHF 102 (ca. EUR 82)

Buchung unter http://www.hotelspalentor.ch/de/ oder http://www.booking.com

Preise können
je nach Verfügbarkeit der Angebote auch erheblich teurer sein.