This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Sprache und Körper in der Interaktion (Ringvorlesung Sprache und Kommunikation)

Lecturer(s)Stefan Pfänder (Romanistik; Freiburg)
Contact personHeike Behrens
Emailheike.behrens@unibas.ch
DateTuesday, 19th March 2019, 00:00 - 01:00
Webhttps://www.hpsl-linguistics.org/1440
LocationKollegienhaus, Hörsaal 118, Petersplatz 1, Basel
Save this event iCal

Sprache und Körper in der Interaktion

Während der Körper in vielen Traditionen der Linguistik kaum eine Rolle spielt, entstehen derzeit vielfältige neue Arbeitsfelder und Methoden, die es erlauben, Sprache UND Körper gemeinsam in den Blick zu nehmen.

Die Vorlesung möchte daher den folgenden drei Fragen nachgehen:

1. Kann uns ein Blick in die Tradition der Linguistik Aufschluss darüber geben, weshalb der Körper aus dem Gegenstandsbereich der Sprachwissenschaft so lange ausgeschlossen wurde?

2. Welche jüngeren Entwicklungen gibt es in der Sprachwissenschaft, die den Körper dank neuer Technologien und Messmethoden (bspw. Motion trackingmit Blender & Veo) für Untersuchungen von Sprache in der Interaktion ernst nehmen? Haben diese Bemühungen etwas gemeinsam? Welchen Herausforderungen müssen sich diese Studien stellen?

3. Welche neuen Arbeitsfelder und Erkenntnishorizonte öffnen sich derzeit, da die Linguistik stärker als bisher mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen wie bspw. der Psychosomatik und der Bindungsforschung in Dialog geht?

Implikationen/Anwendungsgebiete/Bezüge zu anderen Vorträgen innerhalb der RVL:

 

    • Rolle der Körperlichkeit/ des Embodiments in der Sprachwissenschaft (Mondada, Dankel)

 

    • Anwendung sprachwissenschaftlicher Methoden auf weitere Anwendungsgebiete, insbesondere Medizin (s.a. Gülich, Pick)