This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Methoden der Typologie (Online Methodenworkshop)

Lecturer(s)Prof. Dr. Uta Reinöhl
Contact personConstantin Zenthöfer
Emailconstantin.zenthoefer@linguistik.uni-freiburg.de
Date13th - 17th July 2020, 09:00 - 13:00
LocationOnline Freiburg Germany
Save this event iCal

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit veschiedenen qualitativen und quantitativen Ansätzen in der typologischen Forschung mit einem Fokus auf Morphosyntax. Zentral widmen wir uns dabei der Frage, wie grundsätzlich mit der Herausforderung übereinzelsprachlichen Vergleichs umgegangen wird angesichts der großen Diversität auf allen linguistischenen Ebenen. Wie formal ähnlich müssen bestimmte Konstruktionen eigentlich sein, damit sie zu einer Kategorie (z.B. Passivdiathese, Relativ-Korrelativ-Sätze, polysynthetischer Sprachtyp, SVO-Sprache etc.) gerechnet werden? Wie verhält sich formale Ähnlichkeit oder Unterschiedlichkeit zu semantischen oder diskurs-funktionalen Eigenschaften? Was für Strukturtypen werden als jeweils repräsentativ für eine Sprache genommen? Um uns diesen Themen von verschiedenen Seiten zu nähern, werden wir im Kurs einige ausgewählte Aufsätze besprechen.

Der Kurs wird digital durchgeführt werden.

Literatur

Bickel, Balthasar. 2007. Typology in the 21st century: major current developments. Linguistic Typology 11, 239-251.

Greenberg, Joseph H. 1963. Some Universals of Grammar with Particular Reference to the Order of Meaningful Elements. In Greenberg, Joseph H. (ed.), Universals of Human Language, 73-113. Cambridge, Mass: MIT Press.

Haspelmath, Martin. 2010. Comparative concepts and descriptive categories in cross-linguistic studies. Language 86 (3), 663-687.