This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Frequency, salience, and cognition

DateMonday, 19th May 2014, 00:00 - 01:00
LocationKG III, HS 3219 Freiburg Germany
Save this event iCal

veranstalter: Inbal Arnon), Zhiming Bao, Marianne Hundt, Adriana Hanulíková, GRK 1624 (Christian Mair, Holger Diessel, Evelyn Ferstl, John Nerbonne
ansprechpartner: Michael Schäfer
email: grk@frequenz.uni-freiburg.de
web: http://frequenz.uni-freiburg.de/653
institution: HPSL
language: Englisch
location institution: Freiburg
date_raw: 05.05.2014, 19.05.2014, 02.06.2014, 16.06.2014, 30.06.2014, 14.07.2014, 21.07.2014
date_sort: 19.05.2014, 00:00:00

Ringvorlesung “Frequency, salience, and cognition: new departures in usage-based linguistics”

In einer gebrauchsbasierten (“usage-based”) Theorie von Sprache wird
angenommen, dass die Frequenz, also die Häufigkeit von sprachlichen
Einheiten, große Auswirkung hat darauf, wie das sprachliche System
strukturiert ist. Doch auch andere Faktoren wie die Salienz
(Auffälligkeit) von Einheiten haben der Annahme nach einen Einfluss auf
das System und den Gebrauch von Sprache.

In den vergangenen
viereinhalb Jahren ist im Graduiertenkolleg DFG GRK 1624
“Frequenzeffekte in der Sprache” innerhalb des gebrauchsbasierten
Paradigmas intensiv zur Rolle von Frequenz und von anderen Faktoren
geforscht worden. In der Ringvorlesung werden nun die Ergebnisse dieser
Forschung präsentiert und ein Ausblick gegeben auf die zweite
Förderperiode des Kollegs, die im Sommersemester anläuft. Dabei wird
insbesondere auch der Blick geöffnet über die “reinen”
Sprachwissenschaften hinaus auf die Kognitions- und Neurowissenschaften.