This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Das Gespräch als Gegenstand linguistischer Forschung. Interdisziplinäre Aspekte am Beispiel von Arzt-Patient-Gesprächen (Ringvorlesung Sprache und Kommunikation)

Lecturer(s)Elisabeth Gülich (Bielefeld; Romanistik, Linguistik; Freiburg, FRIAS)
Contact personHeike Behrens
Emailheike.behrens@unibas.ch
DateTuesday, 26th February 2019
Webhttps://www.hpsl-linguistics.org/1440
LocationKollegienhaus, Hörsaal 118, Petersplatz 1, Basel

Das Gespräch als Gegenstand linguistischer Forschung. Interdisziplinäre Aspekte am Beispiel von Arzt-Patient-Gesprächen

Einführung / Themenschwerpunkte:

(1) Kurzer Überblick über die Entwicklung vom Interesse an gesprochener Sprache zur Gesprächsforschung als linguistischer Teildisziplin

(2) Gespräche als konstitutiver Bestandteil verschiedenster – auch professioneller/institutioneller Interaktionskontexte

(3) Aspekte interdisziplinärer Kooperation

(4) Beispiel: Arzt-Patient-Gespräche. Arbeit an Ausschnitten anhand von Transkripten

Vertiefung zu (1):

 Unterschiedliche Schwerpunktsetzungen und theoretischmethodologische Orientierungen in Gesprochene-Sprache-Forschung, Textlinguistik, Sprechakttheorie, Diskursanalyse, ethnomethodologischer Konversationsanalyse. Entwicklung verschiedener Ansätze zu einer linguistischen Konversationsanalyse und Interaktionslinguistik; Ausblick auf neuere Entwicklungen.

Vertiefung zu (2) und (3):

Vorstellung eigener linguistisch-medizinischer Forschungsprojekte in klinischen Kontexten, insbesondere in einer interdisziplinären Kooperationsgruppe zum Thema „Kommunikative Darstellung und klinische Repräsentation von Angst“. Exemplarische Analysen von Transkriptausschnitten aus Gesprächen zwischen Ärzt*innen und Patient*innen mit Angststörungen. Beispiele für Auswertung linguistischer Analyseergebnisse im klinischen Kontext.

Bezüge zu anderen Vorträgen innerhalb der Ringvorlesung:

Grundlagen der Gesprächslinguistik, die die Basis für eine Reihe von anderen Vorlesungen legen (insbesondere Pfänder, Mondada, Pick, Dankel, Dayter)