This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Hermann-Paul-Preis 2019

Die HPSL freut sich, Emiel van den Hoven mit dem Hermann-Paul Preis 2019 für seine Arbeit über Implicit causality in context and use auszuzeichnen. 

Herzlichen Glückwunsch, Emiel!

Den Preis haben wir im Rahmen einer Online-Feier verliehen.

Bei dieser Gelegenheit konnten wir 23 neue Doktorierende, fünf neue Assoziierte Postdocs und sechs neue Professor.innen willkommen heißen.

Gewürdigt wurden auch 16 in den Jahren 2019 und 2020 verteidigte und 14 publizierte Dissertationen sowie drei abgeschlossene Habilitationen.

Es war eine ganz und gar ungewöhnliche, ja fröhliche Zoom-Konferenz. Besonderen Glanz gaben ihr Annette Rehberger, Violine, und Karl Kaiser, Flöte, mit drei beschwingten Sätzen von F.A. Hoffmeister und W.A. Mozart.

Auf der anschließenden Après-Party in der gather.town konnten alle Teilnehmer.innen noch persönlich ins Gespräch kommen.


GAPS dissertation award 2020 to Mirka Honkanen

The Gesellschaft für Anglophone Postkoloniale Studien/Association for Anglophone Postcolonial Studies (GAPS) has awarded its biennial prize to Mirka Honkanen for her outstanding work on the English varieties of Nigerians living in the United States: World Englishes on the Web. The Nigerian diaspora in the USA (Amsterdam: Benjamins). Congratulations!


Neue HPSL Website

Nachdem uns die bisherige Webseitenplattform über acht Jahre gute Dienste erwiesen hat, wurde es nun Zeit für eine Modernisierung. Seit Ostern steht nun die neue Plattform bereit und hält neben den gewohnten Funktionen auch einige Neuerungen bereit. Alle HPSL Mitglieder werden erhalten dazu in Kürze ausführliche Informationen. Für Fragen stehen wir Ihnen unter den bisherigen Kontaktadressen jederzeit zur Verfügung.


Making visible endangered languages

Der Blog: Honoring and empowering endangered languages stellt die Vorlesungsreihe Visibilisar lo invisible vor, eine Veranstaltung zum Internationalen Jahr der indigenen Sprachen der UN.


New Associated Members

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!


Corpus Salcedo online

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.