This page needs JavaScript! Please enable it to continue.

This website uses JavaScripts. If you use an adblocker, content may not be displayed or may not be displayed correctly.

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen 2022

Die Hermann Paul School of Linguistics wird erneut den Hermann-Paul-Preis für die beste Dissertation des vergangenen Jahres aus dem Bereich der Linguistik verleihen.

Der Preis ist mit 1.000 € und, falls vom/von der Preisträger/in erwünscht, einer kostenfreien Publikation in der NIHIN-Reihe dotiert.

Die Professorinnen und Professoren sind eingeladen, bis zum 15. Januar 2022 exzellente Dissertationen für unseren Preis vorzuschlagen. Eingereicht werden können im Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis 31.Dezember 2021 verteidigte und mit summa cum laude bewertete Dissertationen.

Zusammen mit dem Vorschlag sind einzureichen:

  • eine kurze Würdigung der Arbeit sowie der Kandidatin/des Kandidaten,
  • ein CV des Kandidaten/der Kandidatin,
  • die Dissertation als PDF sowie
  • die zwei (Basel) bzw. drei (Freiburg) Gutachten der Dissertation

Senden Sie die Unterlagen bitte an Cynthia Dermarkar oder an Philipp Dankel.

Eine Kommission, bestehend aus Mitgliedern der Vorstände der HPSL Basel und Freiburg, wird aus den eingegangenen Empfehlungen die beste Dissertation wählen und die/den ausgewählte/n Preisträger/in und Sie als Betreuer/innen informieren.